Team


Salome Dastmalchi

Salome Dastmalchi wurde als Tochter persischer Eltern in Berlin geboren und studierte von 2002 bis 2006 an der Hochschule der Künste in Bern Schauspiel. Im Anschluss tourte sie ein Jahr lang mit dem Tanztheaterstück Return to Sender von Helena Waldmann um die Welt und war dadurch auf Festivals in Indien, Sri Lanka, Kenia, Ägypten und Afghanistan zu sehen.

2010 spielte sie u.a. die Katarina in einer Basler Inszenierung von Lars Noréns Dämonen, die Rolle der Motte in Das blaue, blaue Meer am Heimathafen Neukölln und Frau Witzany in Die Fozen am Ballhaus Ost. Zusätzlich debütierte sie 2010 als Autorin und Regisseurin am HAU 3 mit ihrem Stück Mein Herz ist voller Hass – und das liebe ich und wurde mit dieser Inszenierung auf Festivals nach Köln und Frankfurt/Oder eingeladen. Im Jahre 2011 folgte die erste Zusammenarbeit mit dem Ballhaus Naunynstraße, in der Salome Dastmalchi als Schauspielerin in Bloodshed in Divercity unter der Regie von Simone Dede Ayivi mitwirkte.

2012 wurde ihre eigene zweite Inszenierung Run Brother Run am Ballhaus Naunynstraße uraufgeführt, sorgte für viel Begeisterung und steht daher nach wie vor auf dem Spielplan des Hauses. Seit 2012 leitet Salome Dastmalchi diverse Schauspielworkshops für Jugendliche, um ihnen die freie Improvisation nahezubringen. In diesem Rahmen entwickelte sie 2013 unter der Leitung der akademie der autodidakten am Ballhaus Naunynstraße das Stück SCHIZO!, das aufgrund des großen Erfolges im Jahr 2014 wiederaufgenommen wird.

Neben ihrer Arbeit als Autorin und Regisseurin ist Salome Dastmalchi nach wie vor als Schauspielerin und Sprecherin tätig, zuletzt war sie in dem Hörbuch Iranian Voices von Oliver Kontny zu hören und spielte die Hauptrolle in Und jetzt bitte direkt in die Kamera! unter der Regie von Lydia Ziemke am Heimathafen Neukölln in Berlin.

www.salomedastmalchi.de

suite42 – UK / France / Germany
 
Lila Risiko Schachmatt IV: Und jetzt bitte direkt in die Kamera, Heimathafen Neukölln / Probebühne, Juni 2013 / Foto: Piero Chiussi