Team


Alois Reinhardt

Der gebürtige Schweizer Alois Reinhardt absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Theatermaler, bevor er 2003 an der Hochschule für Musik und Theater in Bern sein Schauspielstudium begann. Seit 2001 entwickelte er verschiedene Filmprojekte und Kunstperformances, woraus sich 2007 das Theaterkollektiv »Reckless Factory« formte. Er arbeitete unter andern mit der Performancekünstlerin Simone Aughterlony zusammen und als Tänzer und Performer mit Mit der Berliner Band »Bonaparte«. Beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender wurde Alois Reinhardt für die Produktion »Living in Oblivion« mit dem 1. Ensemble- und Publikumspreis ausgezeichnet. Er spielte »Dekalog« unter der Regie von Robert Borgmann am BAT in Berlin. Am Neuen Theater Halle produzierte er Kunstfilme für die Produktion »Feuchtgebiete« der Regisseurin Christina Friedrich. Seit der Spielzeit 2007/08 war Alois Reinhardt festes Mitglied im Ensemble des Deutschen Theaters in Göttingen. Er spielte unter anderem Raskolnikow und Macbeth er arbeitete mit Regisseuren wie Alice Buddeberg, Thomas Bischoff und Felix Rothenhäusler zusammen. In Göttingen wurde er 2008 mit dem Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet. In der Reihe »Lila Risiko Schachmatt« wirkt er in »603« von Imad Farajin sowie in »Hassan Leklichée« und »Hadda« von Jaouad Essounani mit.

 
 
 
 
 

suite42 – UK / France / Germany
 
»Land ohne Worte«, Berlin, März 2015 / Foto: Piero Chiussi